Menu

Schnarchen bei Kindern

Kinder schnarchen: Das ist nicht nur ein Problem der Erwachsenen. Warum die Kleinen schnarchen und wie Kieferorthopäden weiterhelfen können, erläutern wir Ihnen gerne.
Ursachen

Ursachen

Warum schnarchen Kinder?

Einige von ihnen haben es nachts, wenn Sie kurz ins Zimmer schauen, ob alles in Ordnung ist, sicher selbst schon einmal gehört, dass Ihr Kind schnarcht. Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Die Kleinen sind noch sehr anfällig, da das Immunsystem noch nicht ausgereift ist. Sie holen sich schnell einen Schnupfen, wodurch die Nasenatmung gestört ist und das Kind vermehrt durch den Mund atmet. Ist der Infekt jedoch abgeklungen, sollte auch das Schnarchen wieder abnehmen oder gar von selbst verschwinden.

Das Schnarchen kann durch verschiedene Auslöser entstehen, die zur Verengung der oberen Atemwege führen:

  • Vergrößerte Mandeln
  • Passivrauchen
  • Allergien
  • Kieferfehlstellungen

Folgen

Welche Folgen kann das Schnarchen für Kinder haben?

Grundsätzlich gilt für Kinder wie für Erwachsene: Ein erholsamer und regenerierender Schlaf ist wichtig für das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit. Können Kinder (und Erwachsene) aufgrund des Schnarchens nicht richtig durchschlafen und wird der Körper nachts nicht mit genügend Sauerstoff versorgt, so kann dies negative Folgen für sie haben:

  • Konzentrationsprobleme
  • Tagsüber vermehrt müde, schläfrig und antriebslos
  • Schneller erschöpft als andere
  • Depressive Stimmungsschwankungen
  • Eher reizbar
  • Kopfschmerzen
  • Vermehrt hyperaktiv

Hier ist es also dringend notwendig, die Ursache des Schnarchens zu finden und mit geeigneten Mitteln zu behandeln.

Fachärzte

Welche Ärzte können Kindern, die schnarchen, am besten weiterhelfen?

Da es mannigfaltige Ursachen für das kindliche Schnarchen gibt, ist es ratsam, eine interdisziplinäre Vorgehensweise zu wählen. Hier können Ihr Kinderarzt, Hals-Nasen-Ohren-Arzt, Kieferorthopäde und Schlafmediziner gemeinsam etwas bewirken, die Situation von allen Seiten betrachten und letztlich einen individuellen Behandlungsplan für Ihr Kind entwickeln.

Therapie

Beratung und Therapie des kindlichen Schnarchens in unserer Praxis für Kieferorthopädie in Düsseldorf


Unser Düsseldorfer Team der Kieferorthopädie am Südring arbeitet eng mit Ärzten anderer Fachrichtungen zusammen. Das ist auch ganz im Sinne unseres ganzheitlichen Therapieansatzes.

Bereits im Rahmen der Frühbehandlung machen wir Sie darauf aufmerksam, auf Angewohnheiten Ihres Kindes wie Daumenlutschen zu achten. Die Verwendung des Schnullers, Daumens oder eines Kuscheltuchs, an dem gesaugt wird, kann dauerhaft zu Fehlfunktionen der Zunge und Kiefer führen. Hier können wir mit geeigneten kieferorthopädischen Apparaturen eingreifen und mögliche Schnarchprobleme Ihrer Kinder verhindern.

Kieferfehlstellungen können im Zusammenhang mit Schnarchen relevant sein. Ein zurückliegender Unterkiefer kann im Kindesalter den Rachenraum verengen, während ein zu schmal ausgeprägter Kiefer kaum Raum für die Zunge lässt.

Hier können wir in der Praxis für Kieferorthopädie in Düsseldorf mit herausnehmbaren Zahnspangen durch Kieferdehnung oder Vorverlagerung des Unterkiefers den notwendigen Platz für eine gesunde und natürliche Atmung schaffen.

Selbstverständlich beziehen wir unsere jungen Patienten in jeden Schritt der Untersuchungen und Behandlung ein. Gerne beantworten wir alle Fragen in einer kindgerechten Form, denn wir möchten, dass Ihr Kind sich bei uns in der Kieferorthopädie am Südring in Düsseldorf wohlfühlt.

Tel. 0211 157 6073-0
info@kfo-suedring.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo| 13:30 – 19:30
Di07:45 – 12:00| 13:30 – 18:00
Mi07:45 – 12:00| 13:30 – 18:00
Do07:45 – 12:00| 13:30 – 18:00
Fr09:00 – 13:30

Tel. 0211 157 6073-0

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo| 13:30 – 19:30
Di07:45 – 12:00| 13:30 – 18:00
Mi07:45 – 12:00| 13:30 – 18:00
Do07:45 – 12:00| 13:30 – 18:00
Fr09:00 – 13:30